Der Tag am See

Ein bisschen kommt ja schon die Langeweile in einem auf… die Kommilitonen bereiten sich alle auf ihre Klausuren vor, die Mitbewohner tun dasselbe, und selbst das ewige Entspannen geht einem irgendwann auf den Zeiger. Und darum ging es heute bei dem sonnigen Wetter mal runter an den See, zum berüchtigten Schweizer Seepark. Nach einem entspannten morgendlichen Drink gings los.

 

Bananenmilch

 

1 Liter Milch

2 Bananen

1 EL Vanillezucker (am Besten selbst angesetzt)

 

Einmal mixen, fertig

 

 

Mit dem Rad braucht es keine 5 Minuten um am See zu sein, Bekleidung ist eine lockere Fleecejacke (nicht gezipped), schließlich sind die Temperaturen ja der Frühling himself, und das Anfang Februar. Sowas bin ich als Bayerwaldkind nicht gewöhnt. Entlang an proppevollen Spielplätzen, gefüllt mit Wonneproppen von Kindern, gehts als Erstes durch einen Garten mit Kräutern, Bäumen und anderem Gestrüpp, dass ich ohne Schilder niemals zuordnen könnte. Vor allem ein Baum springt mir ins Auge.

 

Aber im Park gabs nicht nur Flora zu bewundern, auch einige Tiergehege gab es zu sehn, unter anderen mit Ziegen, Kleinvögel, und…

dicken fetten Schweinen

schwarzes Schaf Situation

Und auch sonst macht der See einiges her.

Ob wohl Angeln ohne Köder verboten ist?

 

Nunja, die restliche Zeit am See hab ich dann damit zugebracht, ein Buch zu lesen, und darüber zu sinnieren, wie morgen mein Vorstellungsgespräch laufen würde. Es ist zwar kein Job im Game Design Bereich (auf deren Antworten ich immer noch warte), sondern im Journalismus, genauer gesagt, bei der Gamestar, einer der größten Spielezeitschriften in Deutschland. Einziges Problem: das Ganze ist in München, und ein Umzug stellt viele Hindernisse dar, vor allem, wenn der Job bereits Anfang März losgehen sollte. Wohnungssuche inklusive -.- Da heißt es wohl, abwarten und die Sonne genießen.

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Über mich, Food

6 Antworten zu “Der Tag am See

  1. Sehr hübsch dokumentierter Spaziergang, danke für’s Mitnehmen!
    Für morgen drück ich die Daumen. Zumindest an Erfahrung wirst du dann reicher sein ;-)

  2. Ich habe auch ganz fest die Daumen gedrückt – hast du meine SMS bekommen? Wie ists gelaufen?

  3. Silke

    Ja, sag mal wie’s gelaufen ist!? Bin neugierig und mir tun die Hände weh vom Daumen drücken ;-)

  4. Ist ganz gut gelaufen. Die haben nach rund 20 Minuten gesagt, sie wollen mich dabei haben^^. Und nachdem ich einige Zugeständnisse wie einen Monat später anfangen, Hilfe bei der Wohnungssuche, und ein Nebenjobgehalt bekommen hab, war mir ziemlich klar dass ich annehmen werde. Tja, und nun geht also in 1,5 Monaten zurück nach München.

  5. Silke

    Hey, Herzlichen Glückwunsch!!!! Freut mich sehr für Dich!!! :-)

  6. Danke für den Ein- und Ausblick!
    Vielleicht solltest Du das Bild „schwarze Schaf-Situation“ gewinnbringend der SVP verkaufen… ? Die mögen das!
    Scherz beiseite, wir freuen uns für Dich! Und sind schon furchtbar gespannt auf Deinen persönlichen Bericht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s