Scharfe Rippen

Seit 2 Wochen schon stand in meinem Mozilla Sunbird für den gestrigen Tag das schöne, verlockende Wort „Isarribs“. Geplant war es an einem sonnigen, warmen Wochenende, an der Isar grillen zu gehn. Bei meinem letzten Besuch in der Mittelalterkneipe Schandgeige, hatte ich großmäulig behauptet, dass die Ribs hier zwar gut seien, dass ich aber VIEL Bessere könnte. Dass das Wetter nicht zum Grillen geeignet war, störte mich wenig, das Rezept, das ich im Kopf hatte, würde kein schönes Wetter voraussetzen, denn sie werden im Ofen zubereitet. Früh morgens war ich schon auf den Beinen um leckere Schweinerippen zu kaufen.

4 solcher Stränge habe ich gekauft, im Glauben, na die werden schon weggehn, sind ja immerhin ein Kilogramm Rippen! Also ging es ans Rezept, dass aber aufgrund verschiedener Aussagen, modifiziert werden musste, das Originalrezept finder ihr hier.

==========  REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4

Titel: BBQ Ribs in süß-scharfer Sauce
Menge: 2 gute Esser

======================= FÜR DIE BBQ-SAUCE =======================
1     klein. Zwiebel
1     Knoblauchzehe
2      Essl. Butter
1      Teel. Edelsüß-Paprika
100     Gramm  Brauner Zucker
250        ml  Tomaten-Ketchup
1      Essl. Scharfer Senf
1      Scharfe Chili

=========================== RIPPCHEN ===========================
1kg  Schweinerippchen
Meersalz, schwarzer Pfeffer

============================ QUELLE ============================
Nach: LECKER, Mai 2009; Rezept von Jamie Oliver
-Erfasst *RK* 03.05.2009 von
-Ulli Fetzer

Für die Barbecuesoße Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
Butter in einem kleinen Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin 5
Minuten dünsten, Paprika, Zucker, Ketchup, Senf und Chili (klein geschnitten, ruhig ein paar Kerne lassen) einrühren.
Aufkochen und ca. 15 Minuten dicklich einköcheln. Abkühlen lassen.

Backofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/Gas: Stufe 3).

Rippchen waschen, trocken tupfen und in die Fettpfanne legen. Mit
Salz und Pfeffer würzen. Die Barbecuesoße großzügig darüber
verteilen. Im heißen Backofen ca. 1 1/2 Stunden braten.

=====

Das ganze ließ sich auch super in Alufolie eingewickelt mitnehmen. Im eigentlichen Rezept gehört noch ein Limettendressing dazu, dass ich zwar gemacht habe, was aber nicht so gut ankam, und deswegen der größte Teil wieder mit nach Hause genommen wurde. Die Sauce ist an sich eher süß, liegt wohl am vielen Zucker und Ketchup ;) (bereits reduziert). Wer von euch also lieber noch eine saure Komponente als Gegenpart hätte, hier das Rezept und Foto zum Dressing.

=================== FÜR DAS LIMETTENDRESSING ===================
4            Lauchzwiebeln
2            Bio-Limetten; abgeriebene Schale und Saft
75        ml  Olivenöl extra vergine
Salz und Pfeffer
1/2      Teel. Edelsüß-Paprika

Alles in allem ein super leckere Angelegenheit, und überhaupt nicht kompliziert.

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter Über mich, Food

3 Antworten zu “Scharfe Rippen

  1. Eli

    uuuhhhh mensch sieht das alles lecker aus. is wohl nich noch was übrig das du mir schicken könntest?^^

  2. Ist nichts übrig geblieben, aber probiers doch wirklich mal selbst, ist ganz einfach und kann man gar nicht viel falsch machen. :)

    btw: nächste Woche gibts das in der Schweiz für Christian und mich, aber mit 1,5kg Rippen ;)

    • Eli

      maaaaan musst du mir das mit der schweiz denn erzählen?? ich dachte wenn wir nich alle vier können wirds nix- und da macht ihr zwei faul urlaub während ich arbeiten und schuften muss? gemeinheit!

      UND wehe ihr bringt dann nich wenigstens urlaubswetter mit heim! ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s