Kalter Stahl

Uuuuh, was ist das grade für ein großartiges Gefühl! Es klingelt, so wie nur ein Postbote klingeln kann. „RIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIING RIIIIING RIIIIIING RIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIING“ Entweder der Postbote oder 7-Jährige die sich einen Scherz erlauben. Aber es ist der Postbote, er fragt schon an der Sprechanlage schnaufend, welcher Stock. „Dritter Stock“ erkläre ich ihm, wohlwissend, wie sehr er gerade seinen Job hasst. Ächzend und schnaubend kommt er die Treppen hoch, ein kleines Paket auf der Schulter, sichtlich schwer. „Für Holzapfel?“ Jepp, es ist für mich. Er drückt mir das Paket in die Hand, rät mir es hinzustellen. Ich nehme es möglichst lässig entgegen, klemme mir die 20 Kilo unter den Arm und unterschreibe einhändg.

Kaum in der Wohnung, schnappe ich mir ein großes Messer, zerlege den Karton fachgerecht. Der Inhalt: ein Kettenhemd, sowie ein Halsberge-Nachbau, gotisch aus dem 14. Jahrhundert. Sofort schlüpfe ich in das Kettenhemd, die kleinen Stahlringe fühlen sich kalt auf der Haut an. Das Gewicht zieht einen zu Boden. Die leicht eingeölte (Untertreibung des Jahrhunderts, das Ding SCHWIMMT IN ÖL) Halsberge wird kurz abgetupft und umgelegt. Aber irgendwas fehlt… Da fällt es mir wieder ein, woran ich die letzten Wochen als Zivi gearbeitet hatte. Schnell krame ich die Tüte hervor, in der ich vor 3 Monaten 3qm weißen Leinenstoff und 1qm grünen Leinenstoff gekauft habe. Inzwischen befindet sich in der Tüte ein laienhaft zusammengeschneiderter Waffenrock. Von Hand zusammen genäht. Ich war schon immer schlecht in Handarbeit, aber dieses Kleidungsstück wollte ich um alles in der Welt selbst zusammenschneidern.  Und alles zusammen sieht so aus:

Die Halsberge hat drei voneinander unabhängig verstellbare Teile, leider rutscht alles wieder in Ausgangsposition, muss noch einen Trick herausfinden, wie es hält. Voll aufgefahren sieht es dann so aus:

Also dann, nächstes Wochenende kann kommen, wenn es heißt, Heldentrutz VI. Knappe Aaron steht bereit.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Über mich, Rollenspiel

2 Antworten zu “Kalter Stahl

  1. Bwaha

    Kleiner Tipp für die Zukunft:
    Zieh‘ dir etwas unter dem Kettenhemd an, das Ding wirkt nicht umsonst epilierend ;)
    Und du bist noch viel zu sauber *hrhrhr*

  2. jepp, auf den Armen hab ichs sofort gespürt^^. Normalerweise trage ich ja mein Leinenhemd (langärmlig^^) drunter, letztes Larp hatte ich aus Temperaturgründen sogar meine Fließjacke unter dem geborgten Kettenhemd. Danke für den Tipp, aber was meinst du mit sauber :D ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s