Ich sollte mal wieder…

Es ist mal wieder ein Donnerstag Mittag. Der einzige Zeitpunkt der Woche, wo ich meine Mittagspause nicht in einem vollgedrängtem Bus, einer stinkenden U-Bahn oder in der prallen Hitze verbringe, sondern zu Hause, in meinem bequemen Stuhl, vor meinem Bildschirm. Und trotzdem, ist es heute zum aus der Haut fahren!

Mein Frühstück bekam heute früh schon eine üblen Dämpfer, als ich bemerkt habe, dass ich keine Müsli mehr im Haus habe. Gar keins, und das ist bei mir schon eine Leistung! Nunja, musste es eben ein Nutella Brot sein, das erste seit über einem Jahr (bin klassischer Cereals-Frühstücker, ich hatte sogar mal einen Müsli-Blog angefangen, der aber sein Dasein inziwschen als Netzleiche fristet…). Nun kam ich gerade eben heim, freute mich auf mein Mittagessen, eine Honigmelone, die ich gestern erst gekauft hatte, aber bereits wunderbar duftete. Schon beim Anfassen der Melone, fühlte ich einen klebrigen Saft zwischen meinen Fingern, der mir die Augen öffnen hätte sollen. Stattdessen, wusch ich die Honigmelone kurz ab, schnitt sie auf, zusammen mit einem Stück Brot (ein kleiner Kanten war noch übrig). Vor dem Bildschirm mit 2 Folgen Friends wollte ich es mir gemütlich machen, aber schon nach dem ersten Bissen kams mir hoch: die Honigmelone schmeckte seltsam, weich, widerlich und ein bisschen vergoren (hatte einmal Melonenschnaps, das schmeckte ähnlich, aber irgendwie doch besser). Schnell sah ich ein, dass die gesamte Melone derart verkommen war, also landete sie im Müll. Nun gut, dann eben einfach nur Brot mit einem Stück Butter, dachte ich mir. Nach dem zweiten herzhaften Bissen in den Brotrest, fiel es mir nun auch noch auf… grüne fleckige Stellen im Brot. Ab in den Müll damit.

Wer jetzt denkt, ich hätt eine hygiesche Katastrophe als Küche, der mag heute recht behalten. Man sollte halt mal wieder einkaufen gehn…

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Über mich

2 Antworten zu “Ich sollte mal wieder…

  1. Das erinnert mich doch gleich wieder an diese fiese verdorbene grüne Kokosnuss, die mir Kathi in Salvador zum Probieren hingehalten hat *schüttel*

  2. Bwaha

    Tu dir nichts an, Moritz, sowas passiert jedem mindestens einmal im Leben… Mir doch etwas öfter -.-
    Aber du triffst es eh noch gut: Ich finde konservierte Maden in der Mais-Dose, Stechmücken in Pizzakäse eingebacken, Schnecken und Spinnen im Salat, etc
    Ich bin dazu übergegangen, mich nicht mehr zu wundern, irgendwem muss das Leben immer ‚reinscheißen und bei solchen Spezialitäten bin’s halt ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s